(Gesangverein Cäcilia Hagen im Juni 2016)

Im Jahre 1871 wurde in dem Dörfchen Hagen der Gesangverein Cäcilia gegründet Schon von je her war es üblich, das die Hagener Bürger sich an langen Winter-abenden trafen um gemeinsam Volkslieder zu singen. Der erste Dirigent war der damalige Lehrer, Küster und Organist der Gemeinde, Peter Sprenger. Präses wurde der damalige Pfarrer der Gemeinde, Herr Schwickardi. In den frühen Jahren des Vereins fanden die Übungsabende nur in der Zeit von Oktober bis Mai statt, denn in den Sommermonaten fehlte es der Bevölkerung, die im Wesentlichen in der Landwirtschaft tätig war, an der Zeit für die Proben. In den Zeiten  des 1. und 2. Weltkriegs ruhte der Gesangverein. Etliche Sänger fielen auf den Schlachtfeldern und nach den Kriegen war es schwierig ausreichend Sänger für den Verein zu gewinnen, insbesondere da man beim Werben um Mitglieder in direkter Konkurenz mit dem neu gegründeten Musikverein stand. Erst Mitte der 60er Jahre gelang es wieder mehr jüngere Sänger für den Verein zu gewinnen.